Deutsche Konsum REIT: Stabiles und profitables Wachstum in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018/2019 fortgesetzt/EPRA NAV erhöht sich deutlich

Erstellt von Deutsche Konsum REIT-AG |

DGAP-News: Deutsche Konsum REIT-AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen14.08.2019 / 07:00 Für den Inhalt der

Deutsche Konsum REIT: Stabiles und profitables Wachstum in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018/2019 fortgesetzt/EPRA NAV erhöht sich deutlich

DGAP-News: Deutsche Konsum REIT-AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

14.08.2019 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Pressemitteilung

Deutsche Konsum REIT: Stabiles und profitables Wachstum in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018/2019 fortgesetzt/EPRA NAV erhöht sich deutlich

- Mieterlöse steigen um 44% auf EUR 30,1 Mio.

- FFO steigen um 69% auf EUR 19,2 Mio. bzw. EUR 0,65 je Aktie

- Immobilienportfolio zum 30. Juni 2019 auf EUR 546,8 Mio. angestiegen

- Bewertungsergebnis aus der Portfoliobewertung bei EUR 32,4 Mio.

- EPRA NAV erhöhte sich um 23% auf EUR 9,47 je Aktie

- Nettoverschuldungsgrad LTV bei 50,7%

Broderstorf, 14. August 2019 - Die Deutsche Konsum REIT-AG ("DKR"), ISIN DE000A14KRD3, ist in den ersten neun Monaten des aktuellen Geschäftsjahres 2018/2019 ("9M 2018/2019") deutlich und profitabel gewachsen.

Mieterlöse bei über EUR 30 Mio./FFO steigen um 69%
Aufgrund des deutlich vergrößerten Immobilienportfolios betrugen die Nettomieten der DKR in den ersten neun Monaten 2018/2019 rund EUR 30,1 Mio. (9M 2017/2018: EUR 20,9 Mio.) und erhöhten sich damit um 44,1% gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum. Das Mietergebnis stieg um 51,1% auf EUR 23,3 Mio. an (9M 2017/2018: EUR 15,4 Mio.).

Die Funds from Operations ("FFO") erhöhten sich auf EUR 19,2 Mio. bzw. um 69% (9M 2017/2018: EUR 11,4 Mio.) deutlich überproportional gegenüber dem reinen Mieterlöswachstum, was vor allem aus den reduzierten Fremdkapitalkosten und nur unterproportional angestiegenen Overheads resultiert.

Dies veranschaulicht die wachsende Profitabilität der DKR aufgrund von Skaleneffekten, professionellem Asset Management und günstigeren Finanzierungskonditionen.

Immobilienportfolio wächst auf über EUR 600 Mio. an
Zum 30. Juni 2019 umfasst das Immobilienportfolio 113 Einzelhandelsobjekte mit einem Bilanzwert von EUR 546,8 Mio., die bereits durch Nutzen- und Lastenübergänge auf die DKR übergegangen sind (30.09.2018: EUR 418,7 Mio.).

Zum Bilanzstichtag stand zudem der Nutzen- und Lastenübergang weiterer zehn Ankaufsobjekte mit einem Investitionsvolumen von rund EUR 78 Mio. und einer Jahresmiete von rund EUR 6,7 Mio. aus, von denen bereits neun Objekte zum 1. Juli 2019 auf die DKR übergegangen sind.

Unter Berücksichtigung der letzten Ankäufe hat sich das Immobilienportfolio (pro forma) damit auf 123 Einzelhandelsimmobilien mit einem Bilanzwert von rund EUR 625 Mio. und einer annualisierten Miete von EUR 49 Mio. erhöht. Die Ankaufsrendite des Gesamtportfolios beträgt derzeit rund 11,2%.

Damit hat die DKR im aktuellen Geschäftsjahr bereits Einzelhandelsobjekte für rund EUR 160 Mio. akquiriert und das Ankaufsvolumen des Vorjahres deutlich übertroffen. Zudem befindet sich die DKR in weiteren konkreten Ankaufsprozessen.

Immobilienportfolio um rund 6,9% aufgewertet
Im Rahmen der turnusgemäßen Immobilienbewertung zum 30. Juni 2019 wurde das Immobilienportfolio um EUR 32,4 Mio. bzw. 6,9% aufgewertet. Dies resultiert aus zahlreichen Mietvertragsverlängerungen, einem kontinuierlichen Leerstandabbau sowie aus einer gestiegenen Marktnachfrage nach Nahversorgungsimmobilien dieser Assetklasse.
Somit werden die zum 30. Juni 2019 bilanzierten Immobilien mit einem Bewertungsfaktor von rund 12,8x der Jahresmiete (Vorjahr: 11,7x) bewertet. Weiteres Wertsteigerungspotential ergibt sich zusätzlich nach dem Abschluss der derzeit erfolgenden umfangreichen Revitalisierungen an verschiedenen Einzelhandelsobjekten.

Die Immobilienbewertung wurde erstmals durch den Bewerter CBRE vorgenommen.

Erfolgreiche Kapitalerhöhung im November 2018
Am 22. November 2018 hat die DKR eine bezugsrechtslose Barkapitalerhöhung für EUR 11,00 je Aktie durchgeführt. Dadurch hat sich das Grundkapital der Gesellschaft um EUR 2.723.631,00 auf EUR 29.959.944,00 erhöht. Durch die Barkapitalerhöhung sind der Gesellschaft Nettoerlöse von EUR 29,3 Mio. zugeflossen, die für weitere Akquisitionen verwendet wurden.

EPRA NAV erhöht sich auf EUR 9,47 je Aktie/Net-LTV liegt bei 50,7%
Durch das positive Bewirtschaftungsergebnis, den Bewertungsgewinn sowie der Kapitalerhöhung hat sich der EPRA NAV in den ersten neun Monaten 2018/2019 deutlich um EUR 1,77 je Aktie bzw. 23% auf EUR 9,47 erhöht (30.09.2018: EUR 7,70 je Aktie).

Der Net-LTV liegt am Stichtag bei 50,7% (30.09.2018: 51,2%) und damit im Rahmen der Zielgröße von etwa 50%.

Ausblick
Auf Basis der Neunmonatsergebnisse sowie den erfolgten Objektübergängen zu Beginn des vierten Geschäftsquartals bestätigt der Vorstand die Prognose, einen FFO zwischen EUR 26 Mio. und EUR 29 Mio. im Geschäftsjahr 2018/2019 zu erzielen. Die FFO-Run-Rate wird mit etwa EUR 33 Mio. p.a. zum Ende des Geschäftsjahres erwartet.

Rolf Elgeti, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Konsum REIT-AG: "Die Neunmonatsergebnisse bestätigen einmal mehr, dass die DKR wie geplant weiter profitabel wächst. Dies führt unmittelbar zu Bonitätssteigerungen der DKR, die auch auf der Finanzierungsseite weitere Potentiale ermöglichen. Gleichzeitig zeigt die Aufwertung des Immobilienportfolios, wie die stillen Reserven unserer Immobilien durch ein systematisches und professionelle Assetmanagement realisiert werden."

Telefonkonferenz heute um 9 Uhr (UTC+2) sowie Veröffentlichungen zum 9M 2018/2019
Die Deutsche Konsum REIT-AG wird zu den Neunmonatszahlen des Geschäftsjahres 2018/2019 heute um 9:00 Uhr eine Telefonkonferenz abhalten. Die Quartalsmitteilung zum dritten Quartal 2018/2019, die Ergebnispräsentation sowie weitere Informationen zur Gesellschaft finden Sie unter https://www.deutsche-konsum.de/investor-relations/.

Über die Deutsche Konsum
Die Deutsche Konsum REIT-AG, Broderstorf, ist ein börsennotiertes Immobilienunternehmen mit Fokus auf deutsche Einzelhandelsimmobilien für Waren des täglichen Bedarfs an etablierten Mikrostandorten. Der Schwerpunkt der Aktivitäten der Gesellschaft liegt in der Bewirtschaftung und Entwicklung der Immobilien mit dem Ziel einer stetigen Wertentwicklung und dem Heben stiller Reserven. Das ständig wachsende Gesamtportfolio der Deutsche Konsum umfasst derzeit 123 Einzelhandelsimmobilien mit einer annualisierten Miete von rund EUR 49 Mio.

Die Gesellschaft ist aufgrund ihres REIT-Status ('Real Estate Investment Trust') von der Körperschaft-und Gewerbesteuer befreit. Die Aktien der Gesellschaft werden im Prime Standard der Deutschen Börse gehandelt (ISIN: DE 000A14KRD3).

Kontakt:
Deutsche Konsum REIT-AG
Stefanie Frey
Investor Relations
E-Mail: sf@deutsche-konsum.de
Tel.: +49 (0) 331 74 00 76 - 533



14.08.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Deutsche Konsum REIT-AG
August-Bebel-Str. 68
14482 Potsdam
Deutschland
Telefon: +49 (0)331 740076517
Fax: +49 (0)331 740076520
E-Mail: ch@deutsche-konsum.de
Internet: www.deutsche-konsum.de
ISIN: DE000A14KRD3
WKN: A14KRD
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 856639


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

 

Zurück