Deutsche Konsum REIT-AG mit robustem Wachstum im Inflationsumfeld - Aufwertung des Immobilienbestands um rund EUR 65 Mio.

DGAP-News: Deutsche Konsum REIT-AG / Schlagwort(e): 9-MonatszahlenDeutsche Konsum REIT-AG mit robustem

Deutsche Konsum REIT-AG mit robustem Wachstum im Inflationsumfeld - Aufwertung des Immobilienbestands um rund EUR 65 Mio.

DGAP-News: Deutsche Konsum REIT-AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen
Deutsche Konsum REIT-AG mit robustem Wachstum im Inflationsumfeld - Aufwertung des Immobilienbestands um rund EUR 65 Mio.
11.08.2022 / 07:10
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG

Deutsche Konsum REIT-AG mit robustem Wachstum im Inflationsumfeld - Aufwertung des Immobilienbestands um rund EUR 65 Mio.

  • Mieterlöse um 9 % auf EUR 55,4 Mio. gestiegen
  • Mietsteigerungen im Inflationsumfeld durch Indexanpassungen in Höhe von rund 2,4 % oder EUR 1,7 Mio. per annum in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres
  • FFO-Anstieg um 3 % auf EUR 31,7 Mio. / FFO je Aktie steigen um 3 % auf EUR 0,90 je Aktie
  • Immobilienbewertung zum 30. Juni 2022 führt zu Aufwertungen in Höhe von EUR 64,5 Mio. bzw. rund 7,5 % gegenüber dem 30. September 2021
  • EPRA NTA (voll verwässert) steigt um 15 % auf EUR 11,62 je Aktie
  • Net-LTV sinkt auf 48,8 %
  • FFO-Prognose bestätigt
  • Erwerb von bisher 24 Nahversorgungsimmobilien im aktuellen Geschäftsjahr für rund EUR 98 Mio. mit einer Jahresmiete von EUR 8,0 Mio. (durchschnittliche Anfangsverzinsung 8,2%), weitere Ankäufe geplant

Potsdam, 11. August 2022 – Die Deutsche Konsum REIT-AG („DKR“) (ISIN DE000A14KRD3) hat die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2021/2022 („9M“) mit robustem Wachstum und einer signifikanten Aufwertung des Immobilienportfolios abgeschlossen.

Zuwächse bei Mieterlösen und FFO

Aufgrund des weiter gewachsenen Immobilienbestands haben sich die Mieterlöse gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 9 % von EUR 50,6 Mio. auf EUR 55,4 Mio. spürbar erhöht. Proportional dazu stieg auch das Vermietungsergebnis von EUR 33,7 Mio. auf EUR 36,5 Mio. an.

Die Funds from Operations („FFO“) stiegen um 3 % auf EUR 31,7 Mio. bzw. EUR 0,90 je Aktie. Die aFFO (FFO nach Abzug der kapitalisierten Modernisierungsmaßnahmen) sind hingegen aufgrund eines geringeren Investitionsvolumens in Revitalisierungsmaßnahmen deutlich um 26 % auf EUR 20,6 Mio. gestiegen.

Aufwertung des Immobilienportfolios aufgrund von inflationsbedingten Mietanpassungen und hoher Investorennachfrage nach lebensmittelgeankerten Nahversorgungsimmobilien

Zum 30. Juni 2022 erfolgte die turnusmäßige Bewertung des Immobilienportfolios durch den externen und unabhängigen Immobilienbewerter CBRE. Daraus ergab sich eine signifikante Aufwertung des Bestandsportfolios um ca. 7,5 %, was einem Bewertungsgewinn von EUR 64,5 Mio. im Vergleich zum Ende des vorangegangenen Geschäftsjahres entspricht (nach Verrechnung mit CAPEX-Investitionen von EUR 11,0 Mio.). Somit werden die zum 30. Juni 2022 bilanzierten Immobilien nunmehr mit einem Multiplikator von 14,7x der Jahresmiete bilanziert (Vorjahr: 13,9x).

Neben dem wertschaffenden Assetmanagement und stetigen Mietvertragsverlängerungen reflektiert dieses Ergebnis insbesondere die Mietsteigerungen, die die DKR im aktuell stark inflationären Umfeld aufgrund der weitestgehend inflationsindexierten Mietverträge mit Gewerbemietern umsetzen kann.
Zudem besteht weiterhin starkes Investoreninteresse an lebensmittelgeankerten Nahversorgungsimmobilien – auch vor dem Hintergrund makroökonomischer Verwerfungen bleiben die inflationsgesicherten und stabilen Mietcashflows lebensmittelgeankerter Objekte aufgrund ihrer Systemrelevanz gesucht.

Immobilienportfolio wächst weiter / Bilanzwert von über EUR 1,1 Mrd.

Das am 30. Juni 2022 bilanzierte Immobilienportfolio der DKR umfasst 180 Einzelhandelsobjekte mit einem Bilanzwert von rund EUR 1,08 Mrd. (30. September 2021: EUR 1,01 Mrd.) und einer Mietfläche von rund 1.056.000 m². Hierin enthalten sind veräußerte Objekte, deren Nutzen- und Lastenübergänge nach dem Bilanzstichtag eingetreten sind bzw. die für die kommenden Monate erwartet werden.

Seit Beginn des aktuellen Geschäftsjahres hat die DKR bislang 24 Einzelhandelsimmobilien mit einem Investitionsvolumen von rund EUR 98 Mio. und einer Jahresmiete von EUR 8,0 Mio. erworben, was einer durchschnittlichen Ankaufsrendite von 8,2 % entspricht. Die Nutzen- und Lastenwechsel von zehn Objekten sind bereits im Laufe der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres erfolgt, eine Immobilie ist zum 1. Juli 2022, drei weitere Objekte sind zum 1. August 2022 übergegangen.

Dem steht die Veräußerung von insgesamt 13 Immobilien für rund EUR 55 Mio. gegenüber, deren Verkauf im vergangenen sowie im laufenden Geschäftsjahr zu attraktiven Konditionen beurkundet wurde. Davon sind bislang acht Objekte an die Erwerber übergegangen.

Somit umfasst das Gesamtportfolio (pro forma) der DKR aktuell 184 Einzelhandelsimmobilien mit einer Jahresmiete von mehr als EUR 76,5 Mio. und einem Bilanzwert von über EUR 1,13 Mrd. Die Ankaufsrendite des Gesamtportfolios beträgt derzeit rund 10,1 %.

Darüber hinaus befindet sich die DKR in weiteren Ankaufsprozessen und geht davon aus, zeitnah weitere Akquisitionen vermelden zu können.

EPRA NTA steigt auf EUR 11,62 je Aktie / Net-LTV bei 48,8 %

Der EPRA NTA je Aktie ist zum Bilanzstichtag 30. Juni 2022 aufgrund des positiven Periodenergebnisses und der Bewertungsgewinne aus der Immobilienbewertung auf EUR 11,62 angestiegen (30. September 2021: EUR 10,10 je Aktie).

Der Verschuldungsgrad Net-LTV beläuft sich am 30. Juni 2022 auf 48,8 %.

FFO-Prognose für das Geschäftsjahr bestätigt

Für das laufende Geschäftsjahr bestätigt der Vorstand auf Basis der aktuellen Verhältnisse einen FFO zwischen EUR 40 Mio. und EUR 44 Mio.

Webcast und Telefonkonferenz

Die Deutsche Konsum REIT-AG wird zu den Ergebnissen der ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2021/2022 heute, am 11. August 2022, um 10:00 Uhr CEST eine Analystenkonferenz (Webcast und Telefonkonferenz) abhalten. Die entsprechende Ergebnispräsentation sowie weitere Informationen zum Webcast und zur Telefonkonferenz finden Sie unter https://www.deutsche-konsum.de/investor-relations/. Die Quartalsmitteilung zu den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021/2022 steht unter https://www.deutsche-konsum.de/investor-relations/finanzberichte/ zum Download zur Verfügung.

Über das Unternehmen

Die Deutsche Konsum REIT-AG, Broderstorf, ist ein börsennotiertes Immobilienunternehmen mit Fokus auf deutsche Einzelhandelsimmobilien für Waren des täglichen Bedarfs an etablierten Mikrostandorten. Der Schwerpunkt der Aktivitäten der Gesellschaft liegt im Erwerb, in der Bewirtschaftung und in der Entwicklung der Nahversorgungsimmobilien mit dem Ziel einer stetigen Wertentwicklung und dem Heben stiller Reserven.

Die Gesellschaft ist aufgrund ihres REIT-Status ('Real Estate Investment Trust') von der Körperschaft-und Gewerbesteuer befreit. Die Aktien der Gesellschaft werden im Prime Standard der Deutschen Börse (ISIN: DE 000A14KRD3) sowie im Wege eines Zweitlistings an der JSE (JSE Limited) (Südafrika) gehandelt.

Kontakt:

Deutsche Konsum REIT-AG
Stefanie Frey
Investor Relations
E-Mail: sf@deutsche-konsum.de
Tel.: +49 (0) 331 74 00 76 – 533



11.08.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Deutsche Konsum REIT-AG
August-Bebel-Str. 68
14482 Potsdam
Deutschland
Telefon: +49 (0)331 740076517
Fax: +49 (0)331 740076520
E-Mail: ch@deutsche-konsum.de
Internet: www.deutsche-konsum.de
ISIN: DE000A14KRD3
WKN: A14KRD
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; JSE Securities Exchange
EQS News ID: 1417925


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

show this
Zurück